EMDR - Haibel.org

EMDR-Traumabehandlung Kinder

Eye Movement Desensitization and Reprocessing (kurz EMDR) ist eine spezielle Form der Traumatherapie, die von Dr. Francine Shapiro in den USA entwickelt wurde.

EMDR ist ein evidenzbasiertes, hoch wirksames Verfahren zur Behandlung von post traumatischen Belastungsstörungen und anderen Traumafolgestörungen, das durch seine therapieschulenübergreifende Theorie und Praxis eine spezielle und effiziente Psychotherapie darstellt.

Normalerweise wird Erlebtes vom Gehirn verarbeitet und ad acta gelegt. Negative oder gar traumatische Erlebnisse können jedoch psychische Wunden hinterlassen. Ob die Wunden - z.B. Unfall, Todesfall, Mobbing, Scheidung, körperliche Gewalt, sexueller Mißbrauch, emotionale Mißhandlung, Bindungsstörung, Zurückweisung, Erkrankungen, Adoptivsituation, Vernachlässigung - nur geringfügig oder sehr tief sind ist von Person zu Person verschieden.

Geringfügige Wunden kann das Gehirn selbst bewältigen, schwerwiegende Verletzungen Z. B. Gewalt überschreiten die Selbstheilungskräfte des Gehirns und das Erlebte wird im Gehirn unverarbeitet abgelegt. Das führt dazu, dass das Erlebte durch ähnliche Situationen unkontrolliert immer wieder ausbricht. Dadurch kann es bei den Betroffenen zu Belastungen, Ängsten (z.B. Prüfungsängste, Phobien) und Blockaden kommen. Eine deutliche Verminderung des Selbstwertgefühls ist dann oft die Folge.

Mit Hilfe der EMDR-Traumatherapie kann ich Ihrem Kind helfen, die erlittenen psychischen Verletzungen abzubauen und sein seelisches Gleichgewicht wieder herzustellen.

© 2017 Haibel.org. Alle Rechte vorbehalten. Anmelden

Login

Username
Password